Bautagebuch Anklamern

Neues aus der KeilstrasseAdmin

Posted by Jie 12 Sep, 2016 21:51:25

Liebes Tagebuch, wir haben Dich lange vernachlässigt. Mittlerweile haben das schöne Denkmal 250 - 300 Menschen zum Tag des offenen Denkmals besuchen dürfen. Das Haus hat Dank der schnellen Arbeit der GKU Wasser, Strom kommt auch noch. Die Firma Mahnke hat den Hof schön gemacht. Und am 16. September 2016 findet das erste Hoffest statt.

Wir lieben das Haus, es geht stetig voran!

Blog image


Erste SchritteAdmin

Posted by Jie 19 Jul, 2016 09:15:25

Am 18. Juli 2016 haben wir bei der GWA in Anklam die Schlüssel für das Haus Keilstr. 11, 17389 Anklam leihweise für 10 Tage erhalten. Der direkte Weg führte also direkt zum Haus. Hier überraschte uns der Wildwuchs auf dem Hof doch ein bisschen, der Boden in Anklam ist sehr nährreich! Aber das ist die kleinste Baustelle!

Der Weg wurde gebahnt und nach kurzer Zeit standen wir im Keller. Wunderschön!

Auf einer Länge von ca. 21 m und einer breite von ca. 6 m erstreckte sich ein riesiger Raum, unterbrochen von einer Nische rechter Hand, in der sich eine Treppe zum Hof versteckt. Der zukünftige Notausgang und Lieferanteneingang.

Die Substanz ist gut, sogar alte Fenster werden hier noch gelagert, was viel Kosten während der Sanierung sparen kann. Und der Boden ist nicht so uneben, wie befürchtet.

Der Keller ist trocken, hat eine konstante Temperatur (dank intelligenter Lüftungsöffnungen) und befindet sich nach unserer laienhaften Einschätzung in einem hervorragenden Zustand.

Nach 21 Metern trifft man auf einen ca. 1 m hohen Absatz auf der kompletten Breite, hier befindet sich eine Zür, zu der man hochklettern muss. Hier muss eine Treppe her. dahinter erstreckt sich dann der weitere Kellerraum, immerhin noch weitere ca. 20 m bis zur Keilstrasse (Eingang Keller Höhe Ecke Bau- und Priesterstrasse, Stirnseite des Speicherhauses).


Zugang zum HausAdmin

Posted by Jie 14 Jul, 2016 21:24:44

Am 18. Juli 2016 wird es soweit sein, zum ersten Mal kann ich das Haus von innen für mein zukünftiges Projekt alleine betrachten. Ich muss mir viel Inspiration holen, muss die Räume und die Flächen aufnehmen. Das Haus hat Ideen verdient. Ganz alleine, ohne Menschen, fast 20 Jahre. Das Haus benötigt, Strom, Wasser, Wärme, Farbe und Licht, Ideen und gute Hände, die es sanieren.